Familylab Österreich Logo

 MAMA-Coaching-Brunch mit dem Themenschwerpunkt „Weniger Schimpfen“

Weniger Schimpfen

Es gibt Studien darüber, dass Kinder alle 3 – 9 Minuten zurechtgewiesen, geschimpft oder bestraft werden. Im Supermarkt ist es noch öfter. Welche Gründe auch immer dazu veranlassen, so viel zu schimpfen — es hat definitiv unerwünschte Nebenwirkungen.

Was ist Schimpfen?

Was bewirkt Schimpfen?

Warum schimpfen wir so viel?

Die Auseinandersetzung damit ist der wesentliche Grundstein für eine Veränderung des eigenen Verhaltens.

Natürlich werden wir auch über die Alternativen sprechen!

Wann & Wo:

Am 24.4.2019, von 09:00 - 11:30

in Nusswaldgasse 22a/1/1, 1190 Wien

Investition:

live-Gäste: 40.- /Person

online-Gäste: 30.-/Person

begrenzte TeilnehmerInnenzahl!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Seminarleiterin: Lidia Syllaba

 

Datum 24-04-2019
Ende 24-04-2019
Stelle (W) 1190 . Beziehungshaus
Einzelheiten

Kinder schlafen anders! Einschlafen - Durchschlafen - vom Schlafen!

Es gibt kaum ein Thema, das die Eltern mehr beschäftigt als der Baby- und Kleinkinderschlaf. „Schläft dein Kind schon durch?“, ist wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen, die junge Eltern gehörig unter Druck zu versetzen vermag.

In unserer modernen Welt wäre es also an der Zeit, den Kindern ein neues Betriebssystem aufzuspielen – gleich mit einem soliden, modernen Schlaf-App!!!

Die Realität ist eine andere!

  •        Wissenswertes über den kindlichen Schlaf
  •            Was ist normal? Wie viel Schlaf braucht ein Kind!
  •            Was kann das Einschlafen erleichtern – über das Grundbedürfnis nach Nähe –kleine Kinder in den Schlaf begleiten
  •         Wie lange ist ein Mittagsschlaf notwendig
  •             Die Sicht aus der Evolutionsbiologie ist eine andere als die der Verhaltenspsychologen. Was sagen die Schlafforscher, Psychologen, Pädagogen, Gehirn- und Bindungsforscher und Verhaltensbiologen zur Reifung des menschlichen Schlafvermögens!
  •             Andere Länder – andere Schlafgewohnheiten  
  •            Kann selbständiges Einschlafen und Durchschlafen wirklich als ein entscheidender Entwicklungsschritt betrachtet werden!
  •            Ansichten zum Co-sleeping
  •            Sind Schlaflernprogramme noch zeitgemäß
  •            Das Einzige, was zählt, ist, wie wir miteinander umgehen. Ob wachend oder schlafend!

Termin:      Freitag, 26. April 2019, 15 – 18 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                     Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:      online im EKiZ

Datum 26-04-2019
Ende 26-04-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Leitwolf sein

Kinder brauchen Eltern, die sie in einem gewissen Sinn führen ohne deren Integrität zu verletzen und die bereit sind Konflikte auszutragen.

Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstgefühl mitbringen? Damit sich Kinder dahingehend gesund entwickeln künnen, brauchen sie elterliche Führung!

Heute wissen wir durch Hirnforschung, Entwicklungspsychologie, Pädagogik und Kleinkindforschung sehr viel mehr über Kinder als noch vor 30-40 Jahren. Eine wesentliche Erkenntnis aus all diesen Forschungen ist, dass alle Kinder von Geburt an mit ihren Eltern (Bezugspersonen) kooperieren wollen. Dies bedeutet, dass wir ganz anders an das Thema „Erziehung“ herangehen müssen!

Kinder müssen nicht mehr dazu gebracht werden mit den Eltern zu kooperieren, vielmehr liegt es an den Eltern sich so zu verhalten, dass sie den Kindern diese Kooperation ermöglichen. Am besten kann das gelingen, wenn Eltern klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen und was sie nicht wollen und bereit sind, sich den täglichen Konflikten zu stellen und die Verantwortung für sich und ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen übernehmen.

In diesem Seminar soll es darum gehen, wie Sie die Art von Führung übernehmen können, die Ihre Kinder brauchen um sich emotional gesund entwickeln zu können.

Zielgruppe: Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Seminarleiterin: Christine Bischof

Freitag 26.4.2019 von 15:00-18:00 Uhr

Anmeldung direkt bei LYMA

Kosten: 45€ pro Person/ 75€ Paare

Datum 26-04-2019
Ende 26-04-2019
Stelle (W) LYMA
Einzelheiten

Elterncoaching Ekiz Guntramsdorf

 

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Diese 4 Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

  

Mo 1.4.2019: Stärkung des Selbstgefühls des Kindes

Ein gesundes Selbstwertgefühl ist die Vorraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.

Mo 8.4.2019: Lust und Frust in der Erziehung

Kinder zu Erziehen ist eine spannende Aufgabe.

Mo 29.4.2019: Konflikte als Chance?

Wie verläuft ein gesunder Konflikt?

Mo 6.5.2019: Eltern als Leuchttürme

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch einen Erwachsenen.

Termine einzeln buchbar!

Termine immer 18.30-21.00 Uhr

Kosten: € 25,- pro Termin

Leitung: Michaela Auer-Ottenschläger 

Anmeldung: 0650/89 51 000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 29-04-2019
Ende 29-04-2019
Stelle (NÖ) Guntramsdorf EKIZ
Einzelheiten

Vormittagsgruppe

Kinder brauchen keine perfekten Eltern!

Die Ansprüche an Eltern sind hoch. Kinder, Familie, Umfeld, Beruf, Freizeit, ...... alles soll unter einen Hut gebracht werden, alles soll möglichst perfekt bewältigt werden. Wer das nicht schafft, fragt sich: „Bin ich eine gute Mutter? Bin ich ein guter Vater?“

Perfektion in der Erziehung führt dazu, dass Eltern ihre eigenen Bedürfnisse übersehen und das Gefühl bekommen, nicht gut genug zu sein. Perfektion führt zu Überlastung, Unzufriedenheit mit sich selbst und kann krank machen. Darunter leiden auch Beziehungen.

Kinder brauchen keine Supermütter oder Überväer. Eltern müssen nicht perfekt sein, sie dürfen Fehler machen, weil sie Menschen sind.

Im Zusammenleben mit unseren Kindern tauchen immer wieder Fragen, Unsicherheiten, kleine und größere Schwierigkeiten auf. Oft hilft es, sich mit anderen auszutauschen. familytalk soll ein Ort hierfür sein

Zielgruppe: für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Ort: Praxisgemeinschaft

Tivoligasse 76/ 1A 1120 Wien

Datum: 30.4.2019

Zeit : 9.00 – 11.00

Leitung: Michaela Auer –Ottenschläger

Kleinkindpädagogin & Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

familylab-Seminarleiterin

Anmeldung: 0650 8951000 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: 29€

„Kinder brauchen keine perfekten Eltern,
aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung in der Familie ausfüllen.“
(Jesper Juul)

Datum 30-04-2019
Ende 30-04-2019
Stelle Wien 1120 . Praxisgemeinschaft Tivoligasse
Einzelheiten

EIN ABEND FÜR ELTERN

Stärkung des Selbstgefühls des Kindes

Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit. Es erleichtert uns, mit schwierigen und belastenden Situationen umzugehen. Was können sie als Eltern dazu beitragen, dass ihr Kind ein gesundes Selbstwertgefühl entwickelt?

Viele Eltern sind selbst der Meinung, dass sie mit geringen Selbstwert zu kämpfen haben und versuchen, dass ihre eigenen Kinder nicht genau so enden. Das ist eine gute Idee, da das Selbstwertgefühl einer der wichtigsten Bereiche ist, in dem der Einfluss der Eltern die meiste Bedeutung hat.

Dieser Abend bietet die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

Kosten: 33 €

Veranstaltungsort: Enzersdorferstrasse 72, Top 1, Tür 3,  2340 Mödling,

Zeit: Dienstag, 30.4.2019

18:30 bis 21.00

Leitung: Michaela Auer –Ottenschläger

Kleinkindpädagogin & Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

familylab-Seminarleiterin

Anmeldung: Michaela Auer- Ottenschläger Mobile: 0650-895 1000
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

„Kinder brauchen keine perfekten Eltern, aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung in der Familie ausfüllen.“ 
Jesper Juul

Datum 30-04-2019
Ende 30-04-2019
Stelle (NÖ) . Mödlingerelterncoaching
Einzelheiten

Entwicklung des Kindes im 2.und 3.Lebensjahr – Trotz und Autonomie

In einer intakten Familie gibt es permanent größere und kleinere Konflikte.
Je mehr man versucht ihnen aus dem Weg zu gehen,
desto größer werden sie und schaden der Beziehung.

In diesen 2 Jahren wird Ihr Kind nach Unabhängigkeit streben, es beginnt zu gehen, die ersten Worte zu sprechen und mit Ihnen sprachlich zu kommunizieren. Es wird seine motorischen Fertigkeiten weiterentwickeln. Im 3. Lebensjahr wird sich viel in seinem Denken ändern. In seinem Kopf beginnen Vorstellungen zu entstehen, Begriffe werden Kategorien zugeordnet und Dinge nach System sortiert. Auch sein Erinnerungsvermögen entwickelt sich. Sein Verständnis für sich als eigenständige Person wächst. Diese neue Sicht auf Dinge kann zu Konflikten führen, wenn Sie nicht auf seine Gefühle eingehen. Geduld und Ausdauer sind gefragt.

  •      Über die Bedeutung dieses sehr wichtigen Lebensabschnittes
  •      Über die Wichtigkeit für die emotionale Entwicklung des Kindes
  •      Verschiedene Sichtweisen der emotionalen Wechselbeziehung zwischen Kind und Eltern
  •      Wenn Kinder ständig "Nein" sagen und alles selber machen wollen
  •      Grundregeln für Eltern im Umgang mit „Trotz“, Machtkämpfen und häufigen Wutanfällen
  •      Umgang mit den starken Emotionen des Kindes – unter Achtsamkeit seiner Integrität

Termin:      03. Mai 2019 von 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:          Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern, Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:        ELTERN-KIND-ZENTRUM, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:  42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 03-05-2019
Ende 03-05-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Stärken Sie das Selbstgefühl Ihres Kindes


Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstwertgefühl mitbringen? Dafür brauchen Kinder Eltern, die wie Leuchttürme sind, die klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen. (Jesper Juul)


In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit dem Unterschied zwischen Selbstvertrauen und Selbst(wert)gefühl und wie man es jeweils stärken kann.

  • Wie bildet sich ein gesundes Selbstwertgefühl?
  • Feinde des Selbstwertgefühls
  • Wie bildet sich Selbstvertrauen?
  • Integrität wahren
  • Sehen und gesehen werden
  • Persönliche Sprache

Workshop
Dauer: 2,5 Stunden

Termin
06.5.2019 von 18:30 – 21:00 Uhr

Ort
Bildungshaus Schloss Großrußbach der Erzdiözese Wien, 2114 Großrußbach, Schlossbergstraße 8

Anmeldung 02263/6627 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Investition 35,- €/Person
Seminarleiterin Linda Syllaba

0676/4770998 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 06-05-2019
Ende 06-05-2019
Stelle (NÖ) Bildungshaus Schloss Großrußbach
Einzelheiten

Elterncoaching Ekiz Guntramsdorf

 

Elternsein ist ein gegenseitiger Lernprozess von Eltern und Kindern – Erkennen, Anerkennen und daraus Lernen. Auf diesen Prozess wollen wir uns gemeinsam einlassen und so neue Ideen für das Zusammenleben erfahren.

Diese 4 Abende bieten die Gelegenheit, ihren Alltag mit den Kindern zu reflektieren und zu erörtern. Wir suchen gemeinsam nach individuellen Wegen und Möglichkeiten.

  

Mo 1.4.2019: Stärkung des Selbstgefühls des Kindes

Ein gesundes Selbstwertgefühl ist die Vorraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.

Mo 8.4.2019: Lust und Frust in der Erziehung

Kinder zu Erziehen ist eine spannende Aufgabe.

Mo 29.4.2019: Konflikte als Chance?

Wie verläuft ein gesunder Konflikt?

Mo 6.5.2019: Eltern als Leuchttürme

Kinder brauchen Orientierung und Führung durch einen Erwachsenen.

Termine einzeln buchbar!

Termine immer 18.30-21.00 Uhr

Kosten: € 25,- pro Termin

Leitung: Michaela Auer-Ottenschläger 

Anmeldung: 0650/89 51 000 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 06-05-2019
Ende 06-05-2019
Stelle (NÖ) Guntramsdorf EKIZ
Einzelheiten

Schule und Pubertät

Loslassen – aber WIE?

Dienstag 7. Mai 2019

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Kosten: 40 Euro p.P. / max. 8 Teilnehmer*innen

Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn

  • Sie an einem Perspektivenwechsel zum Thema „Schule & Pubertät“ interessiert sind.
  • Sie möchten, dass Ihr Teenager selbstständiger und eigenverantwortlicher wird.
  • Sie Ihr jugendliches Kind zwar „loslassen“ wollen, aber noch nicht wissen, wie.
  • Sie das Gefühl haben, dass das Thema „Schule“ Ihr Familienleben beherrscht.
  • das Thema „Hausaufgaben“ in Ihrer Familie oft zum Streitpunkt wird.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch  die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Seminarleiterin: Mag. Ines Berger

Anmeldung:

Ich ersuche um verbindliche Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor dem Termin.
Email:   info@Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy:   0664/16 13 162

Datum 07-05-2019
Ende 07-05-2019
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Treffen der Generationen.

Mehr Gelassenheit im Umgang mit meinen Eltern / Schwiegereltern.

Großeltern haben vielleicht einen anderen Umgang mit Süßigkeiten, TV-Konsum, Feierlichkeiten oder andere Vorstellungen wann ein Kind „brav“ ist usw. Wenn mehrere Generationen aufeinandertreffen, kann dies eine Bühne für unterschiedliche Herangehensweisen und Einstellungen zu diversen Themen sein. Wie gehen wir mit diesen Unterschiedlichkeiten um?

Was sind die Eigenheiten meiner Vorgeneration(en)?

Hinter welchen Eigenheiten kann ich einen Sinn erkennen?

Wo sind meine Grenzen?

Was kann ich akzeptieren, wo sage ich klar „NEIN“?

Wie kann ich mein „NEIN“ verständlich machen?

Seminarleiterin: Marion Höchtl-Weber

Ort/Uhrzeit:

PEKiZ Perchtoldsdorf: Mittwoch, 08.05. 18.00 – 20.30 Uhr

https://www.pekiz.at/erwachsene-1/kostenlose-info-eltern-tage/

Anmeldung: E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mobiltelefon: 0680/1416138

 

 

Datum 08-05-2019
Ende 08-05-2019
Stelle (NÖ) PEKiZ Perchtoldsdorfer Eltern-Kind-Zentrum
Einzelheiten

Offener Eltern-Gesprächsraum „Hochsensibilität in der Familie“

Wir treffen uns monatlich, um uns über die Herausforderungen im Familienalltag mit Hochsensibilität auszutauschen. Was bedeutet es für die Familie, wenn das Kind und/oder ein Elternteil hochsensibel ist? Das Einbringen eigener Fragestellungen, das Öffnen für neue Perspektiven und die gemeinsame Suche nach Handlungsmöglichkeiten sind eine große Bereicherung für die teilnehmenden Eltern.

Die Treffen finden an folgenden Mittwochen statt:
12.02.2019, 06.03.2019, 03.04.2019, 08.08.2019 sowie 12.06.2019

Kosten: € 15,-- je Abend

Anmeldung bitte separat vor jedem Termin.

Leitung: Mag. Karolin Gahleitner, familylab-Elternberaterin

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel. 0676/42 000 74
www.karolingahleitner.at

 

Datum 08-05-2019
Ende 08-05-2019
Stelle (W) Kind und Kegel
Einzelheiten

Warum hört mein Kind nicht!?

Wertvolle Kommunikation mit meinem Kind – aber wie?

Augenrollen. Zunge zeigen. „Blöde Mama, blöder Papa!“. Kinder weigern sich oft, das zu tun, was ihre Eltern sich wünschen oder von ihnen verlangen. Begegnet man ihrem Nein mit Kritik, Überredungsversuchen, Motivation, Drohungen oder Versprechungen, kommt es oft zu festgefahrenen Situationen. Wir wollen, dass unsere Kinder starke Persönlichkeiten werden und persönliche Verantwortung übernehmen. Doch wie können Eltern ihre Kinder dahingehend unterstützen? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Fragen wie:

o Warum wird meinen Aufforderungen und Bitten nicht Folge geleistet?
o Warum ist es so schwer, „Nein“ zu sagen und Frustrationen auszuhalten?
o Müssen Eltern immer einer Meinung sein?
o Wie kommuniziere ich was ich will bzw. nicht möchte, ohne die Integrität meines Kindes zu verletzen

Wann & Wo:

Ekiz Guntramsdorf: 9.5.2019, 18.00 - 21.00

https://www.ekiz-guntramsdorf.at/angebote/fuer-erwachsene/#Elterbildung

Anmeldung: 0681 103 82 415, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

familylab Trainerin: Marion Höchtl-Weber

Datum 09-05-2019
Ende 09-05-2019
Stelle (NÖ) Guntramsdorf EKIZ
Einzelheiten

Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

 Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn...   Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
…  Ihnen Ihr Kind unerreichbar erscheint oder
…  Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.

...     Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen zunehmend misslingt oder im Streit endet.

...    Sie sich einen Perspektivenwechsel im Blick auf Ihr Kind wünschen.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wann:  09. Mai 2019

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: Enzersdorferstraße 39A, 2340 Mödling

Kosten: 40 Euro p.P. / max. 8 Teilnehmer*innen

Ich ersuche um Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor dem Termin:

Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

 

Datum 09-05-2019
Ende 09-05-2019
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Schulbeginn - unser Kind kommt in die Schule

Montag der 13.5.2019

Für Eltern bedeutet der Schulstart, dass eine neue Phase im Zusammenleben mit ihrem Kind beginnt. Das Kind hat nun sozusagen seinen eigenen „Job“ den es in einer Institution ausübt, auf welche Eltern relativ wenig Einfluss haben.

  • Wie bereiten Sie sich und ihr Kind am besten auf die Schule vor?
  • Wie umgehen mit den eigenen Hoffnungen, Ängsten und Erwartungen?
  • Wie können sie ihrem Kind helfen die Freude am Lernen zu behalten?
  • Wie können Eltern ihr Kind optimal unterstützen wenn es mal Probleme gibt?

Für diese und eure mitgebrachten Fragen wollen wir uns an diesem Abend Zeit nehmen.

Zeit: 18.30 – 21.00

Zielgruppe: für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Ort:Praxisgemeinschaft

Tivoligasse 76/ 1A 1120 Wien

Leitung: Michaela Auer –Ottenschläger

Kleinkindpädagogin & Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

familylab-Seminarleiterin

Anmeldung: 0650 8951000 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: 33€

„Kinder brauchen keine perfekten Eltern,
aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung in der Familie ausfüllen.“
(Jesper Juul)

Datum 13-05-2019
Ende 13-05-2019
Stelle Wien . 1130 Praxisgemeinschaft Ottenschläger
Einzelheiten

Vormittagsgruppe

Aggression mit Empathie begegnen

Dienstag 21.5.2019

Warum Aggressionen, Streiten, Raufen, Konflikte für unsere Kinder notwendig sind!

Wie schön wäre das Elternsein wenn es da keine Konflikte gäbe, in die wir mit unseren Kindern geraten und diese mit anderen Kindern.
Konflikte im Leben mit Kindern stellen uns vor große Herausforderungen die uns mit unseren eigenen Vorstellungen, Grenzen und Unsicherheiten konfrontieren und uns sogar gelegentlich völlig aus der Bahn werfen können.

Was brauchen Kinder von ihren Bezugspersonen, um Empathie und Selbstkontrolle entwickeln zu können?
Wie können wir die Beziehung zu Kindern so gestalten, dass sich diese Qualitäten entwickeln?

Wenn wir ein Verständnis dafür aufbauen, worum es für das Kind geht und anerkennen, dass das Kind wichtige Lernaufgaben in der Auseinandersetzung mit sich und anderen für sein Leben einübt und wir dabei auch liebevoll mit uns selbst umgehen, dann kann es häufiger gelingen einen friedlicheren Umgang mit Konfliktsituationen im Alltag und mehr Freude mit unseren Kindern zu leben.

Wie können wir Kinder in Konfliktsituationen begleiten?
Wie wichtig sind Selbstunterstützung und Achtsamkeit für uns selbst?

Zielgruppe: für Eltern/paare, Mütter, Väter, Großeltern und alle,
die Inspiration, Beratung und Begleitung auf ihrem Weg zur Elternschaft suchen.

Zeit: 9.00 – 11.00

Ort: Praxisgemeinschaft

Tivoligasse 76/ 1A 1120 Wien

Leitung: Michaela Auer –Ottenschläger

Kleinkindpädagogin & Dipl. Lebens- und Sozialberaterin

familylab-Seminarleiterin

Anmeldung: 0650 8951000 oder

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kosten: 29€

„Kinder brauchen keine perfekten Eltern,
aber sie brauchen Eltern, die wie Leuchttürme sind: Mütter und Väter, die ihnen Orientierung bieten und die respektvoll ihre Verantwortung in der Familie ausfüllen.“
(Jesper Juul)

Datum 21-05-2019
Ende 21-05-2019
Stelle Wien 1120 . Praxisgemeinschaft Tivoligasse
Einzelheiten

Raising Happy Global Nomads - Third Culture Kids - growing up between worlds

How can parents help their children to deal with the challenges of living a TCK life?

                                             What is a TCK? What makes a child a TCK? How to ease challenges such as
  1. the identity aspect
  2. Emotional issues
  3. Repatriation

When nothing else works anymore, try telling the truth about yourself. (Jesper Juul)

Book recommendation: Third Culture Kids, Growing up among worlds, by David C. Pollock and Ruth E. Van Reken

Duration: 2 hrs

Seminarleader: Andrea Probst, Familylab Seminar Leader, Intl. Dipl. Montessori Pedagogy

When:  Tuesday, May 21, 2019 @ 18.30 hrs

Where:  Seminarzentrum Familylab Österreich, Dornbacherstrasse 93, 1170 Wien

Costs:  45 Euro/Person

Contact for attendance:  Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

For:  Expatriate parents / Internationally mobile families (diplomats,  representatives of global enterprises, parents of students attending                                                   International schools ....)

Summary:

What is a Third Culture Kid - a TCK?

“A third culture kid is a person who has spent a significant part of his or her developmental years outside their parent’s culture.

The third culture kid builds relationships to all the cultures, while not having full ownership in any. Although elements from each culture are assimilated into the third culture kid’s life experience the sense of belonging is in relationship to others of the same background, other TCK’s.

www.tckworld.com

This inspirational talk focuses on how to ease the challenges for children living an internationally mobile life by looking at the following key issues:

Identity:

  • How does a child form identity?
  • What influences the formation of identity?
  • Where are you from?

Emotional issues:

  • Unresolved grief due to relocation
  • Restlessness during adult life
  • Ignorance of “home” culture

Repatriation:

  • Challenges of meeting the KNOWN
  • Meeting expectations of “passport country”

Datum 21-05-2019
Ende 21-05-2019
Stelle (W) familylab Österreich - Seminarzentrum
Einzelheiten

Nein – eine liebevolle aber schwierige Antwort

"Es braucht ein echtes NEIN

um auch aus ganzem Herzen JA sagen zu können" 

Zielgruppe: Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Es war und ist schwierig für Eltern NEIN zu sagen. Früher wurde NEIN gesagt, weil man dachte, dass das zu einer guten Erziehung gehört. Heute sagen die Eltern meist JA um sicher zu gehen, dass alle Bedürfnisse der Kinder befriedigt sind.
Leider wird dabei aber meist nur der momentane Wunsch des Kindes befriedigt und die wirklichen Bedürfnisse bleiben erst auf der Strecke.

Viele von uns kennen auch die Situation, dass Kinder „lästig“ werden, oder „Grenzen austesten“. Dahinter steckt meist der Wunsch die „echten“ Eltern zu finden; denn oft spielen Eltern eine Art Eltern-Rolle wodurch keine Beziehung entstehen kann. Kinder brauchen jedoch Eltern aus Fleisch und Blut mit all ihren Emotionen und Grenzen, um sich in Kontakt zu fühlen und Empathie entwickeln zu können.

„Manche Eltern befürchten wenn sie NEIN sagen, dass die Kinder sie nicht mehr lieben oder böse auf sie werden. Die Frage ist aber nicht ob die Kinder die Eltern lieben, denn das ist bei 99% der Fall. Die Frage ist: Können die Kinder sich selber lieben oder sich zu mindestens mögen wenn sie groß sind?“ (Jesper Juul)

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 25-05-2019
Ende 25-05-2019
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Eine Chance für Eltern gemeinsam mit ihren Kindern zu wachsen

 Dieser Workshop/Vortrag richtet sich an Mütter und Väter von Jugendlichen, wenn...   Sie das Gefühl haben, Ihr Kind nicht mehr zu kennen.
…  Ihnen Ihr Kind unerreichbar erscheint oder
…  Sie das Gefühl haben, dass Ihnen Ihr Kind „verloren“ geht.

...     Ihnen die Kommunikation mit der/dem Jugendlichen zunehmend misslingt oder im Streit endet.

...    Sie sich einen Perspektivenwechsel im Blick auf Ihr Kind wünschen.

Ich lade Sie herzlich zu einem gemütlichen Zusammensein im kleinen Kreis mit kleinen Snacks und Getränken ein.
Neben fachlichem Input erhalten Sie auch die Möglichkeit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Wann:  05. Juni 2019

18:30 bis ca. 21:00 Uhr

Wo: Enzersdorferstraße 39A, 2340 Mödling

Kosten: 40 Euro p.P. / max. 8 Teilnehmer*innen

Ich ersuche um Anmeldung bis spätestens 3 Tage vor dem Termin:

Email:   Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! oder Handy: 0664/16 13 162

 

Datum 05-06-2019
Ende 05-06-2019
Stelle (NÖ) Mödling, Ines Berger
Einzelheiten

Nein - eine liebevolle Antwort

Es braucht ein echtes NEIN um auch aus ganzem Herzen JA sagen zu können.

Es war und ist schwierig für Eltern NEIN zu sagen. Früher wurde NEIN gesagt, weil man dachte, dass das zu einer guten Erziehung gehöt. Heute sagen die Eltern meist JA um sicher zu gehen, dass alle Bedürfnisse der Kinder befriedigt sind.

Leider wird dabei aber meist nur der momentane Wunsch des Kindes befriedigt und die wirklichen Bedürfnisse bleiben erst auf der Strecke. Viele von uns kennen auch die Situation, dass Kinder „lästig“ werden, oder „Grenzen austesten“. Dahinter steckt meist der Wunsch die „echten“ Eltern zufinden; denn oft spielen Eltern eine Art Eltern-Rolle wodurch keine Beziehung entstehen kann. Kinder brauchen jedoch Eltern aus Fleisch und Blut mit all ihren Emotionen und Grenzen, um sich in Kontakt zu fühlen und Empathie entwickeln zu können.

Zielgruppe: Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Seminarleiterin: Christine Bischof

Kosten: Einzelpersonen 45 € | Paare 75 €

Anmeldung direkt bei LYMA

Datum 07-06-2019
Ende 07-06-2019
Stelle (W) LYMA
Einzelheiten

Offener Eltern-Gesprächsraum „Hochsensibilität in der Familie“

Wir treffen uns monatlich, um uns über die Herausforderungen im Familienalltag mit Hochsensibilität auszutauschen. Was bedeutet es für die Familie, wenn das Kind und/oder ein Elternteil hochsensibel ist? Das Einbringen eigener Fragestellungen, das Öffnen für neue Perspektiven und die gemeinsame Suche nach Handlungsmöglichkeiten sind eine große Bereicherung für die teilnehmenden Eltern.

Die Treffen finden an folgenden Mittwochen statt:
12.02.2019, 06.03.2019, 03.04.2019, 08.08.2019 sowie 12.06.2019

Kosten: € 15,-- je Abend

Anmeldung bitte separat vor jedem Termin.

Leitung: Mag. Karolin Gahleitner, familylab-Elternberaterin

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! Tel. 0676/42 000 74
www.karolingahleitner.at

 

 

Datum 12-06-2019
Ende 12-06-2019
Stelle (W) Kind und Kegel
Einzelheiten

Hilfe, mein Kind haut!

Vom Umgang mit Aggressionen bei Kleinkindern

Oft sind Eltern ratlos, wenn ihr Kind plötzlich beginnt, aggressives Verhalten, sei es Schlagen, Beißen oder Kratzen, an den Tag zu legen. Umso mehr, wenn sie sich sehr bewusst mit ihrer Elternrolle und ihrem Umgang mit ihrem Kind auseinandergesetzt haben. Die ablehnenden Reaktionen des Umfelds auf kindliche Aggressionen tragen zur zunehmenden Verzweiflung von Eltern in dieser Situation bei.

Wir setzen uns im Workshop mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Welche Ursachen können Aggressionen bei Kleinkindern haben?
  • Wie wird Aggression ausgelebt?
  • Haben Aggressionen eigentlich auch positive Effekte?
  • Wie können Eltern mit der Situation umgehen?

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, Ihre eigenen Themen und Aspekte in den Workshop einzubringen.

Termin: Fr, 14. Juni 2019, 15 - 18 Uhr

Kursleitung: Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

 Familienberaterin  ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort: ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

  Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung: online im EKiZ

Datum 14-06-2019
Ende 14-06-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Pubertät - wenn Erziehen nicht mehr geht!

In dieser Umbruchsphase, in der unsere Kinder beginnen, sich mehr nach Außen zu orientieren und Freunde wichtiger werden als die Familie, sind wir Eltern gefordert, unsere Beziehung mit unseren Jugendlichen auf eine neue Basis zu bringen.

Wir sind nicht mehr das Zentrum, bleiben jedoch für unsere Kinder nach wie vor von großer Bedeutung.

Die jugendlichen Kinder brauchen jetzt vor allem eines: unser VERTRAUEN.

Dabei würden die meisten Eltern gerade jetzt am liebsten mit einer Turbo-Erziehung beginnen.

Wir dürfen jetzt lernen, Sparringpartner für unsere Kinder zu werden. Das ist jemand, der maximalen Widerstand leistet und minimalen Schaden anrichtet.

Im Workshop wird es um so wesentliche Themen wie Vertrauen, Grenzen und Konflikte gehen.

Wie können wir es schaffen, unseren Jugendlichen nicht nur voller Sorge zu begegnen, sondern uns auch mit und an ihnen zu erfreuen?

Zeit: 09:30 – 12:30 Uhr

Ort: 1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Zielgruppe: Für Elternpaare, Väter, Mütter, Alleinerziehende und alle, die Inspiration, Beratung und Begleitung auf Ihrem Weg der Eltern- oder Großelternschaft wollen.
Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 15-06-2019
Ende 15-06-2019
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

Stärken Sie das Selbstgefühl Ihres Kindes

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Begriffe „Selbstwertgefühl“ und „Selbstvertrauen“ für Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Au-Pairs, Großeltern und Kinderbetreuungspersonen von Kindern im Alter von 0-13 Jahren.

Die Fähigkeit von Eltern ihr Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, entscheidet darüber, wie das Kind sich selber erfährt und wie sich sein Selbstgefühl entwickeln kann. Auch Pflege- und Adoptiveltern können mit eben dieser Fähigkeit, mit ihrer eigenen Haltung und inneren Einstellung dazu beitragen. Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.

Ein starkes Selbstwertgefühl erleichtert es Ihrem Kind auch mit neuen, schwierigen oder belastenden Situationen umzugehen, wie z.B. Kindergarten- oder Schulbeginn, Trennung von den Eltern, Gruppendruck unter Gleichaltrigen, Mobbing, Umgang mit Suchtmittel wie Alkohol und Drogen etc.

  • Wie kann Ihr Kind ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln!?
  • Wie vermeiden Sie das Selbstwertgefühl zu schwächen!?
  • Wie ein gesunder Selbstwert Beziehungen erleichtert!
  • Wie beeinflusst Ihr eigener Selbstwert den Selbstwert Ihres Kindes!?

Neben theoretischen Inhalten werden praktische Übungen präsentiert, Beispiele aus dem Alltag besprochen, um einen konkrete Umsatz in die Praxis zu ermöglichen und Literaturempfehlungen gegeben.

Termin:           28. Juni 2019, 15 - 18 Uhr

Kursleitung:    Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                        Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

            Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ


Datum 28-06-2019
Ende 28-06-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Schnellanfrage

certificate

Wenn Sie Teil unseres Teams
werden möchten, informieren Sie sich
über unsere Weiterbildungsmöglichkeiten !

 

Copyright © 2017 familylab association