Familylab Österreich Logo

Veranstaltungen

Bauchgefühl-Jetzt geht´s um mich!

Dieser Workshop richtet sich an werdende Mütter.

Der etwas andere Vorbereitungkurs: Eine Schwangerschaft ist die Zeit des Umbruchs für viele Frauen. Nun ist der richtige Zeitpunkt gekommen, sich noch einmal ganz intensiv mit sich selbst zu beschäftigen. Wir werden über unsere Werte und Bedürfnisse, über Wünsche und Rollenbilder sprechen und damit arbeiten um fit fürs Leben mit Baby zu sein.

Kursleiterin: Sandra Prantl

Ort/Uhrzeit:  Freitag, 19.Oktober 2018 von 15.00 bis 18.00 Uhr

Raum 24, Kirchstraße 24, 6170 Zirl

Investition: 40,- Euro

Anmeldung telefonisch unter 0660/54 31 858 oder direkt über den EKiZ Link oder als E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Datum 19-10-2018
Ende 19-10-2018
Stelle (T) EKIZ Zirl
Einzelheiten

Nein – eine liebevolle Antwort aber schwierige Antwort

Es braucht ein echtes NEIN

um auch aus ganzem Herzen JA sagen zu können.

Zielgruppe: Eltern, Großeltern, AlleinerzieherInnen, PädagogInnen und alle Interessierte

Es war und ist schwierig für Eltern NEIN zu sagen. Früher wurde NEIN gesagt, weil man dachte, dass das zu einer guten Erziehung gehört. Heute sagen die Eltern meist JA um sicher zu gehen, dass alle Bedürfnisse der Kinder befriedigt sind.
Leider wird dabei aber meist nur der momentane Wunsch des Kindes befriedigt und die wirklichen Bedürfnisse bleiben erst auf der Strecke.

Viele von uns kennen auch die Situation, dass Kinder „lästig“ werden, oder „Grenzen austesten“. Dahinter steckt meist der Wunsch die „echten“ Eltern zu finden; denn oft spielen Eltern eine Art Eltern-Rolle wodurch keine Beziehung entstehen kann. Kinder brauchen jedoch Eltern aus Fleisch und Blut mit all ihren Emotionen und Grenzen, um sich in Kontakt zu fühlen und Empathie entwickeln zu können.

„Manche Eltern befürchten wenn sie NEIN sagen, dass die Kinder sie nicht mehr lieben oder böse auf sie werden. Die Frage ist aber nicht ob die Kinder die Eltern lieben, denn das ist bei 99% der Fall. Die Frage ist: Können die Kinder sich selber lieben oder sich zu mindestens mögen wenn sie groß sind?“ (Jesper Juul)

Samstag 20. Oktober 2018

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

 

Seminarleiterin: Christine Bischof

Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 20-10-2018
Ende 20-10-2018
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

„Achtsam erziehen. Kinder verstehen“

Eltern als Leuchttürme
Di 9.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie kannst du Führung übernehmen und warum ist das so wichtig für dein Kind?
Wie kommen deine liebevollen Gefühle durch liebevolles Handeln bei deinem Kind an?
Was brauchst du, um gelassener in der Erziehung zu sein?


  "Leuchttürme rennen auch nicht überall auf der Insel herum und suchen nach Booten,
   die sie retten können. Sie stehen nur da und senden ihr Licht aus." - Anne Lamott


Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen
Di 23.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Gleichwürdigkeit - Wie gelingt es dir, mit deinem Kind auf Augenhöhe zu sein?
Verantwortung - Wie übernimmst du Verantwortung vor allem in herausfordernden Situationen?
Integrität - Wie kannst du deine eigene Persönlichkeit wahren?
Authentizität - Wie ist es, echt und glaubwürdig zu sein?


„Diese vier Werte sind tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung von Kindern und Familien.
Sie sind die Nährstoffe, die es braucht, um ein eigenverantwortliches und gutes Leben zu führen.“ - Jesper Juul


Die Kunst mit gutem Gewissen Nein zu sagen
Di 6.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Warum darfst du mit gutem Gewissen Nein zu deinem Kind sagen und weshalb das auch gut für die Entwicklung deines Kindes ist?
Wie kannst du in persönlicher Sprache klar sagen, was du willst bzw. was du nicht willst?
Warum gibt es ohne Nein keinen richtigen Kontakt?


„Liebesbeziehungen fangen mit einem Ja an. Ein Ja steht für Liebe, Fürsorge, Interesse und Pflicht.
Je verliebter wir sind, desto öfter sagen wir Ja. Ein Nein bedeutet nicht, dass ich den anderen nicht liebe,
kein Interesse an ihm habe. Du sagst Nein zum anderen, weil du Ja zu dir sagen möchtest, zu
deinen Emotionen, Werten und Grenzen.“ - Jesper Juul
 
Stärke das Selbstgefühl deines Kindes
Di 20.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie stärkst du das Selbstgefühl deines Kindes?
Was braucht es, damit das Selbstvertrauen deines Kindes sich entwickelt?
Wie gelingt es dir dein Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, wie es ist?
Wie sprichst du in persönlicher Sprache mit deinem Kind?
Wie kannst du deine Integrität und die deines Kindes wahren?


"Selbstgefühl ist etwas, das wir unseren Kindern in der Familie vermitteln." - Jesper Juul


Konflikte sind Wachstumschancen
Di 4.12.2018 | 18 – 21 Uhr
Welche Rolle spielst du als Mutter und Vater als Vorbild in der Konfliktlösung?
Was hast du davon, einen "gesunden Konflikt"  auszuhalten?
Welche Möglichkeiten gibt es für dich, mit Geschwisterkonflikten umzugehen?
"In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu." - Reinhard Mey
 
Bei Buchung der gesamten Workshopreihe „Achtsam erziehen. Kinder verstehen“ bis 31.7.2018 gibt es als Bonus 1 Coaching-Stunde gratis.

Termine: 1. Abend: Di, 09.10.2018, 18 - 21 Uhr
                2. Abend: Di, 23.10.2018, 18 - 21 Uhr
                3. Abend: Di, 06.11.2018, 18 - 21 Uhr
                4. Abend: Di, 20.11.2018, 18 - 21 Uhr
                5. Abend: Di, 04.12.2018, 18 - 21 Uhr

take off ist Partnerbetrieb des ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpasses des Land Steiermark und gewährt 10 % auf Eltern-Workshops.

Anmeldung direkt online bei take-off

Datum 23-10-2018
Ende 23-10-2018
Stelle (Stmk) Lern- und Beratungsinstitut take off
Einzelheiten

Mit Widerständen und Problemen in wandelnden Familiensituationen tanzen?

Menschen verändern sich und somit auch Beziehungen. Wir gehen neue Wege und die eigenen Kinder sind gefordert diese Wege mitzugehen. Starke Loyalität der Ursprungsfamilie gegenüber ist wichtig für die Kinder und das bedeutet viel Bedarf an bewusster Beziehungsarbeit. Das Wort „work“ kommt nicht von Ungefähr in diesen Begriff. Es gibt immer was zu tun! Wir beschäftigen uns damit, wie können neue Beziehungen gut gelingen, was hilft dabei alte Beziehungen in neuem Licht und neuen Rollen anzuerkennen, wie können wir unsere Kinder in komplexen Situationen in ihren Bedürfnissen gut sichtbar halten und ihnen dennoch Leuchtturm sein in dieser Lebensphase, was kann es heißen „Bonuselternteil“ zu sein, welche Schwierigkeiten und Chancen bringt das mit sich.

Auch zu Trennungskindern muss man manchmal nein sagen, weil wir ja zu uns sagen. Wir sagen ja zu ihnen als Person, aber nicht zu jedem Verhalten. Wir überlegen uns Wege die helfen Verhalten zu verstehen und unsere Kinder nicht „falsch zu machen“, nur weil die Situationen sie oft sehr herausfordern. Dabei kommen Inputs aus der Trennungsbegleitung, Haltungen Jesper Juuls zum gleichwürdigen Umgang und zur Stärkung von Beziehung genauso zum Einsatz, wie es auch viel Raum für persönliche Fragen geben wird. Für leibliche Eltern und „Bonuseltern“.

Termine

  • Dienstag 23.10.2018 von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr
  • Dienstag 06.11.2018 von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr
  • Dienstag 20.11 2018 von 19.00 Uhr bis ca. 22.00 Uhr

Seminarleitung

Mag.a Ruth Karner

Kosten

Gefördert vom Bundesministerium für Familien und Jugend, 10,90 Eur für alle drei Abende.

Anmeldung per Mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!,  oder telefonisch unter 0677 63254443

Datum 23-10-2018
Ende 20-11-2018
Stelle Raum zum Wachsen
Einzelheiten

„Achtsam erziehen. Kinder verstehen“

Eltern als Leuchttürme
Di 9.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie kannst du Führung übernehmen und warum ist das so wichtig für dein Kind?
Wie kommen deine liebevollen Gefühle durch liebevolles Handeln bei deinem Kind an?
Was brauchst du, um gelassener in der Erziehung zu sein?


  "Leuchttürme rennen auch nicht überall auf der Insel herum und suchen nach Booten,
   die sie retten können. Sie stehen nur da und senden ihr Licht aus." - Anne Lamott


Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen
Di 23.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Gleichwürdigkeit - Wie gelingt es dir, mit deinem Kind auf Augenhöhe zu sein?
Verantwortung - Wie übernimmst du Verantwortung vor allem in herausfordernden Situationen?
Integrität - Wie kannst du deine eigene Persönlichkeit wahren?
Authentizität - Wie ist es, echt und glaubwürdig zu sein?


„Diese vier Werte sind tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung von Kindern und Familien.
Sie sind die Nährstoffe, die es braucht, um ein eigenverantwortliches und gutes Leben zu führen.“ - Jesper Juul


Die Kunst mit gutem Gewissen Nein zu sagen
Di 6.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Warum darfst du mit gutem Gewissen Nein zu deinem Kind sagen und weshalb das auch gut für die Entwicklung deines Kindes ist?
Wie kannst du in persönlicher Sprache klar sagen, was du willst bzw. was du nicht willst?
Warum gibt es ohne Nein keinen richtigen Kontakt?


„Liebesbeziehungen fangen mit einem Ja an. Ein Ja steht für Liebe, Fürsorge, Interesse und Pflicht.
Je verliebter wir sind, desto öfter sagen wir Ja. Ein Nein bedeutet nicht, dass ich den anderen nicht liebe,
kein Interesse an ihm habe. Du sagst Nein zum anderen, weil du Ja zu dir sagen möchtest, zu
deinen Emotionen, Werten und Grenzen.“ - Jesper Juul
 
Stärke das Selbstgefühl deines Kindes
Di 20.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie stärkst du das Selbstgefühl deines Kindes?
Was braucht es, damit das Selbstvertrauen deines Kindes sich entwickelt?
Wie gelingt es dir dein Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, wie es ist?
Wie sprichst du in persönlicher Sprache mit deinem Kind?
Wie kannst du deine Integrität und die deines Kindes wahren?


"Selbstgefühl ist etwas, das wir unseren Kindern in der Familie vermitteln." - Jesper Juul


Konflikte sind Wachstumschancen
Di 4.12.2018 | 18 – 21 Uhr
Welche Rolle spielst du als Mutter und Vater als Vorbild in der Konfliktlösung?
Was hast du davon, einen "gesunden Konflikt"  auszuhalten?
Welche Möglichkeiten gibt es für dich, mit Geschwisterkonflikten umzugehen?
"In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu." - Reinhard Mey
 
Bei Buchung der gesamten Workshopreihe „Achtsam erziehen. Kinder verstehen“ bis 31.7.2018 gibt es als Bonus 1 Coaching-Stunde gratis.

Termine: 1. Abend: Di, 09.10.2018, 18 - 21 Uhr
                2. Abend: Di, 23.10.2018, 18 - 21 Uhr
                3. Abend: Di, 06.11.2018, 18 - 21 Uhr
                4. Abend: Di, 20.11.2018, 18 - 21 Uhr
                5. Abend: Di, 04.12.2018, 18 - 21 Uhr

take off ist Partnerbetrieb des ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpasses des Land Steiermark und gewährt 10 % auf Eltern-Workshops.

Anmeldung direkt online bei take-off

Datum 06-11-2018
Ende 06-11-2018
Stelle (Stmk) Lern- und Beratungsinstitut take off
Einzelheiten

Wertvolle Kommunikation mit meinem Kind – aber wie?

Augenrollen. Zunge zeigen. „Blöde Mama, blöder Papa!“. Kinder weigern sich oft, das zu tun, was ihre Eltern sich wünschen oder von ihnen verlangen. Begegnet man ihrem Nein mit Kritik, Überredungsversuchen, Motivation, Drohungen oder Versprechungen, kommt es oft zu festgefahrenen Situationen, in denen beide Seiten ihre Würde verlieren. Wir wollen, dass unsere Kinder starke Persönlichkeiten werden und persönliche Verantwortung übernehmen. Doch wie können Eltern ihre Kinder dahingehend unterstützen? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Fragen wie:

o Warum wird meinen Aufforderungen und Bitten nicht Folge geleistet?
o Warum ist es so schwer, „Nein“ zu sagen und Frustrationen auszuhalten?
o Müssen Eltern immer einer Meinung sein?
o Wie kommuniziere ich was ich will bzw. nicht möchte, ohne die Integrität meines Kindes zu verletzen?

Seminarleiterin: Marion Höchtl-Weber

Ort/Uhrzeit: Mittwoch, 7. November 2018, 18.00 – 21.00 Uhr

VHS Polycollege Margareten, 1050 Wien, Stöbergasse 11-15

Investition:  43,20€

Anmeldung telefonisch 01 891 74-105 000, oder direkt  über den VHS-Link

 

Datum 07-11-2018
Ende 07-11-2018
Stelle (W) VHS Polycollege Margareten
Einzelheiten

Meine Patchwork-Familie: Inspirationsseminar

 Heute haben wir es mit vielen unterschiedlichen Arten von Familie zu tun, sie alle stehen vor der Herausforderung, wie aus Liebe/Zuneigung ein liebevoller Umgang miteinander werden kann und sich eine erfüllte Beziehung zueinander entwickeln kann. Dieses Impulsseminar bietet Ihnen unterstützende Basisinformationen und einen geschützten Rahmen für Diskussion und Austausch.

Ziele & Zielgruppe

Veränderte Situationen bringen neue Herausforderungen. Das Seminar will aufzeigen, dass Sie Gestaltungsmöglichkeiten für das Leben in einer Patchwork-Familie haben und die Freiheit, selbst zu steuern. Findne Sie heraus, was Sie selbst meinen und wollen, damit Sie Ihren Kindern authentische Vorbilder sein können.

Das Seminar soll Motivator und Wegweiser sein, einen individuellen und persönlichen Weg bei Trennung und Patchwork-Familie zu gehen.

Es ist ein Angebot für Eltern, die mit dem Gedanken spielen, sich zu trennen, sich in Trennung befinden oder sich bereits getrennt haben. Für Eltern, die daran interessiert sind, die bevorstehende/momentane Situation bestmöglich zu gestalten. Es ist auch geeignet für Großeltern oder andere familiäre Bezugspersonen von Kindern, die von einer Trennung der Eltern betroffen sind.  

Wann & Wo

Referentin: DI Olga Waitz, Familylab-Seminarleiterin mit Patchwork-Erfahrung

Seminarraum: Stephansplatz 3, Seminarraum 2. Stock, 1010 Wien

Zeit: Dienstag, 13. November 2018, 9-11 Uhr

Kostenbeitrag: 15 Euro pro Person / 20 Euro pro Paar (vor Ort zu bezahlen)

AnmeldungDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 13-11-2018
Ende 13-11-2018
Stelle (W) Katholisches Bildungswerk Wien
Einzelheiten

„Nein sagen! – Wann und wie?“

Seminarleiterin: Mag. Heike Podek

Zeit: 19:00 – 21:00 Uhr

Ort: Praxis Bahngasse 2/1 in 7202 Bad Sauerbrunn

Kosten: 25€ pro Teilnehmer/ 45€ pro Elternpaar

Voranmeldung ist dringend erforderlich unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   oder per Fon: 0676-7905837, da die TeilnehmerInnenanzahl auf 10 begrenzt ist.

Zum Ablauf:

In einem Mix aus theoretischen Inputs, vielen praktischen Beispielen und gemeinsamen Austausch, unterstütze ich dich dabei, individuelle Lösungen für dich und dein(e) Kind(er) zu finden und diese auch im Alltag umzusetzen.

Ich freue mich schon darauf, dich kennenzulernen.

Datum 14-11-2018
Ende 14-11-2018
Stelle (BGLD) Heike Podek, Mag.
Einzelheiten

Entwicklung des Kindes im 4.,5. und 6.Lebensjahr

Das Kindergartenalter

Themen:

  • Bewegung die wichtigste Voraussetzung für eine gesunde Entwicklung
  • Über Fantasie – das magische Weltbild des Kindes
  • Fragealter
  • Entwicklung des Selbstwertgefühls
  • Auf in die Selbständigkeit – Alltagskompetenz – gemeinsames Erleben in der Familie
  • Soziale Kompetenzen – Freunde werden wichtig
  • Wie viel Erziehung braucht ein Kind zwischen 3 und 6 Jahren
  • Raum geben und die eigenen Grenzen vermitteln
  • Umgang mit starken Gefühlen wie Aggression, Trauer, Ängste, Schmerz
  • Kinderstreitigkeiten
  • Psychosexuelle Entwicklung – die eigene Geschlechtsidentität finden
  • Gesunde Ernährung, ausgewogener Alltag, Medienkonsum
  • Über Bettnässen, Nägelbeißen, Flasche, Schnuller, große Schüchternheit, Zappelphilips, überhöhte Aggression
  • Literatur

Der Workshop bietet Platz für Ihre persönlichen Fragen und Themen, die gerade im Leben mit Ihren Kindern wichtig sind.

Termin:           16.November 2018, 15 – 18 Uhr

Kursleitung:    Mag. Bri Schrottmayer, Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                        Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

            Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:   Online im Eltern-Kind-Zentrum

 

Datum 16-11-2018
Ende 16-11-2018
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Hier Bin Ich - Wer Bist Du?

Für Eltern mit Kindern im Alter zwischen 0 und 6 Jahren

Kinder machen unser Leben bunt und froh - so hätten wir es zumindest gerne. Im Alltag gibt es aber immer wieder Situationen,  die uns zum (Ver)-Zweifeln  bringen. Wir werden uns aus diesem Grund zuerst einmal ein wenig die Entwicklung des Kindes von 1 bis 6 jahren ansehen. Beim nächsten Termin sprechen wir über den Beziehungsaufbau mit dem Kind und dem Partner. Abschließend werden wir noch Zeit finden, aktuelle Probleme gemeinsam zu beleuchten. Lösungen und Patentrezepte wird es nicht geben, dafür ein wenig mehr Verstehen und Vertrauen in uns selbst.

Kursleiterin: Sandra Prantl

Ort/Uhrzeit: 3 x 2,5h, am Freitag ab 15 Uhr, am 16.11.18 / 7.12.18 / 14.12.18

Raum 24, kirchstraße 24,  6170 Zirl

Investition: 120,- Euro für alle drei Workshops (bauen aufeinander auf)

Anmeldung telefonisch unter 0660/54 31 858 oder direkt über den EKiZ Link oder als E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 16-11-2018
Ende 14-12-2018
Stelle (T) EKIZ Zirl
Einzelheiten

Vom Baby Zum Kleinkind

Wenn sich das Baby zum Kleinkind entwickelt und die sogenannte Entdeckerphase beginnt, braucht es jetzt auch eine neue Art der Begleitung - denn diese Phase ist ist eine sehr emotionale, begleitet von Wut, Frustration, Trauer und dem landläufig bekannten „Trotz“.
Bei diesem Impulsvortrag und anschließendem Austausch mit Sandra bekommst du einen Überblick darüber, was im Gehirn bei emotionaler Überflutung passiert - in deinem und im Gehirn deines Kindes - und wie du dein Kind in diesen stürmischen Zeiten gut begleiten kannst (Emotionsmamagement).
Wir schauen uns das Phänomen „Trotz“ aus einem neuen Blickwinkel an, nämlich aus dem der Abgrenzung und Entwicklung der Selbständigkeit des Kindes. 
Du bekommst ein klares Bild darüber, wo deine Grenzen sind und wie du mit Grenzen beziehungsorientiert umgehen kannst.
Du bekommst einen Fahrplan, damit du weisst, was bei der sogenannten „Frustrationstoleranz“ passiert und wie du damit umgehen kannst. 
Du lernst zwischen kindlichen Wünschen und Bedürfnissen zu unterscheiden, und wie du liebevoll und klar bei deinem „Nein!“ bleiben kannst.

Ort/Datum:

19 November 9:30-11:30 

Eltern-Kind-Büro Feldmühlgasse 22,  1130 Wien http://www.elternkindbuero.at

Investition:
45,-/Person
80,-/Paar - inklusive Kinderbetreuung!!!

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 19-11-2018
Ende 19-11-2018
Stelle (W) Eltern-Kind-Büro
Einzelheiten

„Achtsam erziehen. Kinder verstehen“

Eltern als Leuchttürme
Di 9.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie kannst du Führung übernehmen und warum ist das so wichtig für dein Kind?
Wie kommen deine liebevollen Gefühle durch liebevolles Handeln bei deinem Kind an?
Was brauchst du, um gelassener in der Erziehung zu sein?


  "Leuchttürme rennen auch nicht überall auf der Insel herum und suchen nach Booten,
   die sie retten können. Sie stehen nur da und senden ihr Licht aus." - Anne Lamott


Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen
Di 23.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Gleichwürdigkeit - Wie gelingt es dir, mit deinem Kind auf Augenhöhe zu sein?
Verantwortung - Wie übernimmst du Verantwortung vor allem in herausfordernden Situationen?
Integrität - Wie kannst du deine eigene Persönlichkeit wahren?
Authentizität - Wie ist es, echt und glaubwürdig zu sein?


„Diese vier Werte sind tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung von Kindern und Familien.
Sie sind die Nährstoffe, die es braucht, um ein eigenverantwortliches und gutes Leben zu führen.“ - Jesper Juul


Die Kunst mit gutem Gewissen Nein zu sagen
Di 6.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Warum darfst du mit gutem Gewissen Nein zu deinem Kind sagen und weshalb das auch gut für die Entwicklung deines Kindes ist?
Wie kannst du in persönlicher Sprache klar sagen, was du willst bzw. was du nicht willst?
Warum gibt es ohne Nein keinen richtigen Kontakt?


„Liebesbeziehungen fangen mit einem Ja an. Ein Ja steht für Liebe, Fürsorge, Interesse und Pflicht.
Je verliebter wir sind, desto öfter sagen wir Ja. Ein Nein bedeutet nicht, dass ich den anderen nicht liebe,
kein Interesse an ihm habe. Du sagst Nein zum anderen, weil du Ja zu dir sagen möchtest, zu
deinen Emotionen, Werten und Grenzen.“ - Jesper Juul
 
Stärke das Selbstgefühl deines Kindes
Di 20.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie stärkst du das Selbstgefühl deines Kindes?
Was braucht es, damit das Selbstvertrauen deines Kindes sich entwickelt?
Wie gelingt es dir dein Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, wie es ist?
Wie sprichst du in persönlicher Sprache mit deinem Kind?
Wie kannst du deine Integrität und die deines Kindes wahren?


"Selbstgefühl ist etwas, das wir unseren Kindern in der Familie vermitteln." - Jesper Juul


Konflikte sind Wachstumschancen
Di 4.12.2018 | 18 – 21 Uhr
Welche Rolle spielst du als Mutter und Vater als Vorbild in der Konfliktlösung?
Was hast du davon, einen "gesunden Konflikt"  auszuhalten?
Welche Möglichkeiten gibt es für dich, mit Geschwisterkonflikten umzugehen?
"In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu." - Reinhard Mey
 
Bei Buchung der gesamten Workshopreihe „Achtsam erziehen. Kinder verstehen“ bis 31.7.2018 gibt es als Bonus 1 Coaching-Stunde gratis.

Termine: 1. Abend: Di, 09.10.2018, 18 - 21 Uhr
                2. Abend: Di, 23.10.2018, 18 - 21 Uhr
                3. Abend: Di, 06.11.2018, 18 - 21 Uhr
                4. Abend: Di, 20.11.2018, 18 - 21 Uhr
                5. Abend: Di, 04.12.2018, 18 - 21 Uhr

take off ist Partnerbetrieb des ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpasses des Land Steiermark und gewährt 10 % auf Eltern-Workshops.

Anmeldung direkt online bei take-off

Datum 20-11-2018
Ende 20-11-2018
Stelle (Stmk) Lern- und Beratungsinstitut take off
Einzelheiten

Die Kunst mit gutem Gewissen Nein zu sagen

Warum Erwachsene mit gutem Gewissen Nein sagen dürfen und das auch gut für die Entwicklung der Kinder ist. Nein zu sagen, wenn man Nein meint, heißt vor allem, Ja zu sich selbst zu sagen und für die eigenen Überzeugungen und Werte einzutreten.

  • Woraus entsteht ein persönliches Nein, das nichts mit einer Abweisung zu tun hat?
  • Was lernt ein Kind von dem authentischen Nein seiner Eltern für sein weiteres Leben?
  • Was erfährt es dabei über Grenzen?

Es geht im Workshop darum, was Kinder wirklich brauchen und was ein persönliches, freundliches und ehrliches "Nein" ausmacht.

Eltern sagen oft aus den falschen Gründen "Ja", denn es ist schwierig zu den eigenen Kindern "Nein" zu sagen. Früher wurde "Nein" gesagt um sicher zu sein. Heute sagen die Eltern "Ja" um sicher zu sein, … dass alle Bedürfnisse der Kinder befriedigt sind. Aber meist wird nur die Lust befriedigt und die Bedürfnisse bleiben auf der Strecke.

Der Workshop bietet Platz für Ihre persönlichen Fragen und Themen, die gerade im Leben mit Ihren Kindern wichtig sind.

Termin:      Freitag, 23.November von 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Schrottmayer, Pädagogin, Mutter von drei Kindern, Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:      Online im Eltern-KInd-Zentrum

Datum 23-11-2018
Ende 23-11-2018
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

WORKSHOPS & SEMINARE - familylab (Jesper Juul)

Meine Eltern – Deine Eltern: Familienbande und deren Auswirkungen auf die Gegenwart

Paarbeziehungen, und somit Familien,  haben so gut wie keine Chance ihr volles Potenzial zu nutzen, wenn eine/r des Paars versucht, ein (emotionales) Gleichgewicht in der Ursprungsfamilie aufrecht zu erhalten. Diese Dynamik gilt es aufzulösen, wenn sich das Paar als Team und in einer kollaborativen Allianz erleben möchte – denn Eltern geben leider nicht immer ihr Bestes. 

Oft belasten unaufgelöste und schwelende Konflikte aus unserem Elternhaus oder Forderungen und Erwartungen der nunmehrigen Großeltern unsere gegenwärtigen Beziehungen und wirken in den Familienalltag hinein, indem sie wertvolle Energie abziehen und an den ohnehin spärlich vorhandenen Ressourcen zerren.

Dieser Workshop öffnet einen Raum zur Reflexion und setzt Impulse zur weiteren Aufarbeitung, Klärung und Neuorientierung – damit Sie für das frei werden, was in Ihrer jetzigen Familie ansteht. Wenn sich einer im System verändert, verändert sich das System. 

Wann: 3 Stunden WS mit Sandra & Stefan am 5. Oktober und 23. November jeweils von 17:00-20:00 

Ort: Wertschätzungszone Coaching- & Beratungspraxis – 1150 Wien, Preysinggasse 31/19

Investition: Kosten pro Person: 60,- (100,-/Paar) (es handelt sich hier um zwei unabhängige Termine)

Mehr Infos gibt es auf unserer Facebook-Seite

Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Datum 23-11-2018
Ende 23-11-2018
Stelle (W) Wertschätzungszone - Beratungspraxis
Einzelheiten

Aggression – ja bitte! …

Aufruf zu einem konstruktiven und positiven Umgang

mit diesem wichtigen Gefühl!

“Nicht Aggressionen führen zu Gewalt,
sondern sie zu verdrängen und zu unterdrücken.”

(Jesper Juul)

Aggression ist in unserer Gesellschaft und besonders bei unseren Kindern unerwünscht. Aggressives Verhalten gilt als Tabu und wird diskriminiert.

Was wir mit der Unterdrückung dieser legitimen Gefühle anrichten, ist uns nicht bewusst und verdrängen wir gerne.

  • Über den Ursprung von Aggression und warum sie für unser Leben so wichtig ist.
  • Es ist wichtig diese zuzulassen und sie zu entschlüsseln.
  • Damit stärken wir die geistige Gesundheit, das Selbstwertgefühl und das Selbstvertrauen des Kindes
  • Zwicken, kratzen, beißen, hauen, ausflippen – und was macht das mit uns Eltern!?
  • Welche möglichen Ursachen stecken dahinter?
  • Aggression zwischen Kindern und Geschwisterrivalität
  • Konstruktive und destruktive Aggression
  • Wie können wir Eltern konkret mit dieser hochkarätigen Energie umgehen?
  • Fünf Schritte - Lösungsvorschläge
  • Empathie – das Gegengift gegen Gewalt!

Nach einem theoretischen Block können Sie gerne Ihre Fragen und Anliegen in der Gruppe einbringen.

Termin:        Freitag, 30.November von 15.00 – 18.00 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Schrottmayer, Pädagogin, Mutter von drei Kindern, Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM WIEN -  Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:      Online im Eltern-Kind-Zentrum

Datum 30-11-2018
Ende 30-11-2018
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Leitwolf sein

Kinder brauchen Eltern, die sie in einem gewissen Sinn führen ohne deren Integrität zu verletzen und die bereit sind, Konflikte auszutragen

Wer wünscht sich nicht, dass seine Kinder zu Menschen heranwachsen, die ein hohes Maß an Selbstständigkeit, Kompetenz und ein starkes Selbstwertgefühl mitbringen? Damit sich Kinder dahingehend gesund entwickeln können, brauchen sie elterliche Führung!

Heute wissen wir durch Hirnforschung, Entwicklungspsychologie, Pädagogik, Kleinkindforschung… sehr viel mehr über Kinder als noch vor 30-40 Jahren. Eine wesentliche Erkenntnis aus all diesen Forschungen ist, dass alle Kinder von Geburt an mit ihren Eltern (Bezugspersonen) kooperieren wollen.    Dies bedeutet, dass wir ganz anders an das Thema „Erziehung“ herangehen müssen!

Kinder müssen nicht mehr dazu gebracht werden mit den Eltern zu kooperieren, vielmehr liegt es an den Eltern sich so zu verhalten, dass sie den Kindern diese Kooperation ermöglichen. Am besten kann das gelingen, wenn Eltern klare Signale geben und deutlich sagen, was sie wollen und was sie nicht wollen und bereit sind, sich den täglichen Konflikten zu stellen und die Verantwortung für sich und ihre eigenen Bedürfnisse und Grenzen übernehmen.

In diesem Seminar soll es darum gehen, wie Sie als Eltern (Großeltern…) die Art von Führung übernehmen können, die Ihre Kinder brauchen um sich emotional gesund entwickeln zu können, deren Selbstwertgefühl stärkt und nicht verletzt.

Samstag 1. Dezember 2018

Zeit:           9:30 – 12:30 Uhr

Ort:             1020 Wien, Karmelitergasse 5/2

Seminarleiterin: Christine Bischof

Zielgruppe: Für Elternpaare, Väter, Mütter, Alleinerziehende und alle, die Inspiration, Beratung und Begleitung auf Ihrem Weg der Eltern- oder Großelternschaft wollen.
Kosten: € 40,- pro Person und Termin € 72,- pro Paar und Termin

Anmeldung bei Christine Bischof: +43 699 10 24 49 18 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

www.christinebischof.at

Datum 01-12-2018
Ende 01-12-2018
Stelle (W) Christine Bischof (Karmeliterg.)
Einzelheiten

„Achtsam erziehen. Kinder verstehen“

Eltern als Leuchttürme
Di 9.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie kannst du Führung übernehmen und warum ist das so wichtig für dein Kind?
Wie kommen deine liebevollen Gefühle durch liebevolles Handeln bei deinem Kind an?
Was brauchst du, um gelassener in der Erziehung zu sein?


  "Leuchttürme rennen auch nicht überall auf der Insel herum und suchen nach Booten,
   die sie retten können. Sie stehen nur da und senden ihr Licht aus." - Anne Lamott


Vier Werte, die Kinder ein Leben lang tragen
Di 23.10.2018 | 18 – 21 Uhr
Gleichwürdigkeit - Wie gelingt es dir, mit deinem Kind auf Augenhöhe zu sein?
Verantwortung - Wie übernimmst du Verantwortung vor allem in herausfordernden Situationen?
Integrität - Wie kannst du deine eigene Persönlichkeit wahren?
Authentizität - Wie ist es, echt und glaubwürdig zu sein?


„Diese vier Werte sind tragfähige Säulen für eine gute Entwicklung von Kindern und Familien.
Sie sind die Nährstoffe, die es braucht, um ein eigenverantwortliches und gutes Leben zu führen.“ - Jesper Juul


Die Kunst mit gutem Gewissen Nein zu sagen
Di 6.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Warum darfst du mit gutem Gewissen Nein zu deinem Kind sagen und weshalb das auch gut für die Entwicklung deines Kindes ist?
Wie kannst du in persönlicher Sprache klar sagen, was du willst bzw. was du nicht willst?
Warum gibt es ohne Nein keinen richtigen Kontakt?


„Liebesbeziehungen fangen mit einem Ja an. Ein Ja steht für Liebe, Fürsorge, Interesse und Pflicht.
Je verliebter wir sind, desto öfter sagen wir Ja. Ein Nein bedeutet nicht, dass ich den anderen nicht liebe,
kein Interesse an ihm habe. Du sagst Nein zum anderen, weil du Ja zu dir sagen möchtest, zu
deinen Emotionen, Werten und Grenzen.“ - Jesper Juul
 
Stärke das Selbstgefühl deines Kindes
Di 20.11.2018 | 18 – 21 Uhr
Wie stärkst du das Selbstgefühl deines Kindes?
Was braucht es, damit das Selbstvertrauen deines Kindes sich entwickelt?
Wie gelingt es dir dein Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, wie es ist?
Wie sprichst du in persönlicher Sprache mit deinem Kind?
Wie kannst du deine Integrität und die deines Kindes wahren?


"Selbstgefühl ist etwas, das wir unseren Kindern in der Familie vermitteln." - Jesper Juul


Konflikte sind Wachstumschancen
Di 4.12.2018 | 18 – 21 Uhr
Welche Rolle spielst du als Mutter und Vater als Vorbild in der Konfliktlösung?
Was hast du davon, einen "gesunden Konflikt"  auszuhalten?
Welche Möglichkeiten gibt es für dich, mit Geschwisterkonflikten umzugehen?
"In einer Familie, die nicht nur aus Mumien besteht, gehören Konflikte dazu." - Reinhard Mey
 
Bei Buchung der gesamten Workshopreihe „Achtsam erziehen. Kinder verstehen“ bis 31.7.2018 gibt es als Bonus 1 Coaching-Stunde gratis.

Termine: 1. Abend: Di, 09.10.2018, 18 - 21 Uhr
                2. Abend: Di, 23.10.2018, 18 - 21 Uhr
                3. Abend: Di, 06.11.2018, 18 - 21 Uhr
                4. Abend: Di, 20.11.2018, 18 - 21 Uhr
                5. Abend: Di, 04.12.2018, 18 - 21 Uhr

take off ist Partnerbetrieb des ZWEI UND MEHR-Steirischen Familienpasses des Land Steiermark und gewährt 10 % auf Eltern-Workshops.

Anmeldung direkt online bei take-off

Datum 04-12-2018
Ende 04-12-2018
Stelle (Stmk) Lern- und Beratungsinstitut take off
Einzelheiten

Eltern wie Leuchttürme - Die Bedeutung von elterlicher Führung

„Heute soll eine durchschnittliche europäische Mutter immer nett sein. Doch oft kommt das nicht aus ihr selbst, sondern sie spielt es. Wir müssen aufhören Rollen zu spielen, z.B. die Rolle des Vaters oder der Mutter, es reicht wenn wir so sind wie wir sind, damit haben wir schon genug zu tun." (Jesper Juul)

Die Forderung nach Authentizität in den familiären Beziehungen bedeutet einen qualitativen Quantensprung, der vielen Eltern in den letzten zwanzig Jahren vor nahezu unlösbare Probleme stellte, wuchsen sie doch selbst in Familien auf, in denen alles andere als Authentizität gefragt war. Erst wenn beide oder alle Familienmitglieder sich so authentisch wie möglich zu einem Problem oder Konflikt – das heißt, zu der Art und Weise, in der sie selbst betroffen sind – geäußert haben, besteht die Möglichkeit, eine tragfähige Lösung zu finden, die nicht eine neue Vorschrift oder Sanktion darstellt.

In diesem Workshop begeben wir uns gemeinsam auf die Suche nach Ihrer ganz persönlichen Art authentisch und wie ein Leuchtturm in stürmischen Zeiten im Leben zu stehen. Es geht schließlich um den Ausstieg aus dem Erziehungsautopiloten in die bewusste Elternschaft.

Der Workshop besteht einerseits aus kleinen theoretischen Inputs und Ihren mitgebrachten Fragen zum Thema. Andrerseits enthält der Workshop Reflexionsübungen, die Sie mit sich alleine machen und Übungen in und mit der Gruppe.

Termin:  25. Jänner 2019, 15.00 – 18.00 Uhr

Kursleitung: Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky , Pädagogin, Mutter von drei Kinder, Familienberaterin  ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort: ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:      Online im Eltern-Kind-Zentrum

Datum 25-01-2019
Ende 25-01-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Wertvolle Kommunikation mit meinem Kind – aber wie?

Augenrollen. Zunge zeigen. „Blöde Mama, blöder Papa!“. Kinder weigern sich oft, das zu tun, was ihre Eltern sich wünschen oder von ihnen verlangen. Begegnet man ihrem Nein mit Kritik, Überredungsversuchen, Motivation, Drohungen oder Versprechungen, kommt es oft zu festgefahrenen Situationen, in denen beide Seiten ihre Würde verlieren. Wir wollen, dass unsere Kinder starke Persönlichkeiten werden und persönliche Verantwortung übernehmen. Doch wie können Eltern ihre Kinder dahingehend unterstützen? In diesem Seminar beschäftigen wir uns mit Fragen wie:

o Warum wird meinen Aufforderungen und Bitten nicht Folge geleistet?
o Warum ist es so schwer, „Nein“ zu sagen und Frustrationen auszuhalten?
o Müssen Eltern immer einer Meinung sein?
o Wie kommuniziere ich was ich will bzw. nicht möchte, ohne die Integrität meines Kindes zu verletzen?

Seminarleiterin: Marion Höchtl-Weber

Ort/Uhrzeit: Samstag, 26. November 2019, 10.00 – 13.00 Uhr

VHS Polycollege Margareten, 1050 Wien, Stöbergasse 11-15

Investition:  43,20€

Anmeldung telefonisch 01 891 74-105 000, oder direkt  über den VHS-Link

 

Datum 26-01-2019
Ende 26-01-2019
Stelle (W) VHS Polycollege Margareten
Einzelheiten

Wie ich den Selbstwert meines Kindes stärke

Die Fähigkeit der Eltern, ihr Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, entscheidet darüber, wie das Kind sich selber erfährt und wie sich sein Selbstgefühl entwickeln kann. Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit. Ein starkes Selbstgefühl erleichtert es Ihrem Kind mit neuen, schwierigen oder belastenden Situationen umzugehen, wie z.B. Schulbeginn, Schulwechsel, Scheidung, Gruppendruck unter Gleichaltrigen, Mobbing, Abhängigkeit von Drogen oder Alkohol etc.

o Wie kann Ihr Kind ein gesundes Selbstgefühl entwickeln?
o Wie vermeiden Sie es, das Selbstgefühl zu schwächen?
o Wie ein gesunder Selbstwert Beziehungen erleichtert.
o Wie beeinflusst ihr eigenes Selbstgefühl jenes Ihres Kindes?

Seminarleiterin: Marion Höchtl-Weber

Ort/Uhrzeit:

Mittwoch, 26. Jänner 2019, 14.00 – 17.00 Uhr

VHS Polycollege Margareten, 1050 Wien, Stöbergasse 11-15

Investition: 43,20€

Anmeldung telefonisch +43 1 891 74 105 000 , oder direkt über den VHS Link

Datum 26-01-2019
Ende 26-01-2019
Stelle (W) VHS Polycollege Margareten
Einzelheiten

    Wie kläre ich mein Kind auf!?

Körper – Liebe – Doktorspiele – alles normal?

Psychosexuelle Entwicklung des Kindes von 0 – 10 Jahren

Der Aspekt der Sexualität von Säuglingen und Kleinkindern wird in Erziehungsratgebern oder Fachbüchern zur Entwicklungspsychologie kaum bis gar nicht behandelt. Es herrscht eine auffällige Tabuisierung dieses wichtigen Teilbereichs menschlicher Entwicklung. Nach gängigen Vorstellungen ist Sexualität etwas für Jugendliche und Erwachsene. Kinder gelten demgegenüber als „unschuldig“, ihre lustvollen Äußerungen werden nicht als sexuelle interpretiert.

Themen:

    Was verstehen wir heute unter Sexualität!? Sexualpädagogik – Sexuelle Bildung

    Psychosexuelle Entwicklung des Kindes, wie kann sexuelle Entwicklung gefördert werden!

    Welche Art von Begleitung und Unterstützung brauchen die Kinder von uns!?

Konkrete Antworten auf Fragen wie:

    Wann beginnt Aufklärung, wann ist der beste Zeitpunkt zur Aufklärung?

    Warte ich bis das Kind fragt, oder spreche ich von selbst darüber? Und in welcher Wortwahl?

    Wie gehe ich damit um, wenn die Freunde meiner Kinder schmutzige Witze oder Bilder verbreiten? Was tun, wenn mein Kind sich etwas in den Po steckt?

    Selbstbefriedigung - wie reagiere ich? Doktorspiele - sind die denn normal!?

    Gemeinsam in der Badewanne sitzen - ist das heute noch ok!?

    Nackt sein in häuslicher Umgebung

    Wann beginnt sexuelle Übergriffigkeit und wann beginnt sexueller Missbrauch?

Termin:      Freitag, 22.Februar 2019, 15.00-18.00 Uhr

Kursleitung:       Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormasl Schrottmayer) Pädagogin,

                             Zertifiz. Sexualpädagogin und akademische Sexualberaterin

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       42,- €

Anmeldung:    online beim EKiZ

Datum 22-02-2019
Ende 22-02-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Vorsicht Bildschirm!

Warum Huckleberry Finn und Pipi Langstrumpf
nicht „bildschirm“-süchtig wurden

Ohne Computer, Smartphone und Internet geht heute gar nichts. Kinder und Jugendliche verbringen heute mit digitalen Medien im Durchschnitt doppelt so viel Zeit wie in der Schule.

Was könnte das bei intensiver Nutzung für das Gehirn und die Gehirnentwicklung unserer Kinder und Jugendlichen bedeuten!? Sind Sprach- und Lernstörungen, Aufmerksamkeitsdefizite, Stress, Depressionen und zunehmende Gewaltbereitschaft vielleicht eine Folge davon!?

Die Medizin und die Gehirnforschung zeigen eine besorgniserregende Entwicklung auf. Ist das wirklich so?

In diesem Workshop wollen wir folgenden Themen auf den Grund gehen:

     Zahlen und Fakten

     Die Alpha-Welt und die Beta-Welt - Primärerfahrungen eines Kindes

     Gehirnentwicklung

     Die normale Entwicklung der Wahrnehmung

     Bildschirm-Mechanismen

     Mögliche Auswirkungen des Fernsehens & Co auf die kindliche Entwicklung

     Bildschirm-Krankheitsbilder und mögliche Folgeschäden bei übermäßigen Fernseh- und Computerkonsum

     konkrete Möglichkeiten einer Suchtprävention

     Richtiger Umgang mit Fernsehen, DVD, Tablet, Smartphone, Gameboy, PC und Internet

Termin:       29.März 2019 , 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:        Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Lernberaterin, Praktische Pädagogin

                      Mutter von drei Kindern

Kursort:               ELTERN-KIND-ZENTRUM,     Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:       42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 15-03-2019
Ende 15-03-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Entwicklung des Kindes im 2.und 3.Lebensjahr – Trotz und Autonomie

In einer intakten Familie gibt es permanent größere und kleinere Konflikte.
Je mehr man versucht ihnen aus dem Weg zu gehen,
desto größer werden sie und schaden der Beziehung.

In diesen 2 Jahren wird Ihr Kind nach Unabhängigkeit streben, es beginnt zu gehen, die ersten Worte zu sprechen und mit Ihnen sprachlich zu kommunizieren. Es wird seine motorischen Fertigkeiten weiterentwickeln. Im 3. Lebensjahr wird sich viel in seinem Denken ändern. In seinem Kopf beginnen Vorstellungen zu entstehen, Begriffe werden Kategorien zugeordnet und Dinge nach System sortiert. Auch sein Erinnerungsvermögen entwickelt sich. Sein Verständnis für sich als eigenständige Person wächst. Diese neue Sicht auf Dinge kann zu Konflikten führen, wenn Sie nicht auf seine Gefühle eingehen. Geduld und Ausdauer sind gefragt.

  •      Über die Bedeutung dieses sehr wichtigen Lebensabschnittes
  •      Über die Wichtigkeit für die emotionale Entwicklung des Kindes
  •      Verschiedene Sichtweisen der emotionalen Wechselbeziehung zwischen Kind und Eltern
  •      Wenn Kinder ständig "Nein" sagen und alles selber machen wollen
  •      Grundregeln für Eltern im Umgang mit „Trotz“, Machtkämpfen und häufigen Wutanfällen
  •      Umgang mit den starken Emotionen des Kindes – unter Achtsamkeit seiner Integrität

Termin:      15. März 2019 von 15.00 - 18.00 Uhr

Kursleitung:          Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern, Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:        ELTERN-KIND-ZENTRUM, Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:  42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ

Datum 15-03-2019
Ende 15-03-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Kinder schlafen anders! Einschlafen - Durchschlafen - vom Schlafen!

Es gibt kaum ein Thema, das die Eltern mehr beschäftigt als der Baby- und Kleinkinderschlaf. „Schläft dein Kind schon durch?“, ist wohl eine der am häufigsten gestellten Fragen, die junge Eltern gehörig unter Druck zu versetzen vermag.

In unserer modernen Welt wäre es also an der Zeit, den Kindern ein neues Betriebssystem aufzuspielen – gleich mit einem soliden, modernen Schlaf-App!!!

Die Realität ist eine andere!

  •        Wissenswertes über den kindlichen Schlaf
  •            Was ist normal? Wie viel Schlaf braucht ein Kind!
  •            Was kann das Einschlafen erleichtern – über das Grundbedürfnis nach Nähe –kleine Kinder in den Schlaf begleiten
  •         Wie lange ist ein Mittagsschlaf notwendig
  •             Die Sicht aus der Evolutionsbiologie ist eine andere als die der Verhaltenspsychologen. Was sagen die Schlafforscher, Psychologen, Pädagogen, Gehirn- und Bindungsforscher und Verhaltensbiologen zur Reifung des menschlichen Schlafvermögens!
  •             Andere Länder – andere Schlafgewohnheiten  
  •            Kann selbständiges Einschlafen und Durchschlafen wirklich als ein entscheidender Entwicklungsschritt betrachtet werden!
  •            Ansichten zum Co-sleeping
  •            Sind Schlaflernprogramme noch zeitgemäß
  •            Das Einzige, was zählt, ist, wie wir miteinander umgehen. Ob wachend oder schlafend!

Termin:      Freitag, 26. April 2019, 15 – 18 Uhr

Kursleitung:     Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                     Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

                 Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:      online im EKiZ

Datum 26-04-2019
Ende 26-04-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Hilfe, mein Kind haut!

Vom Umgang mit Aggressionen bei Kleinkindern

Oft sind Eltern ratlos, wenn ihr Kind plötzlich beginnt, aggressives Verhalten, sei es Schlagen, Beißen oder Kratzen, an den Tag zu legen. Umso mehr, wenn sie sich sehr bewusst mit ihrer Elternrolle und ihrem Umgang mit ihrem Kind auseinandergesetzt haben. Die ablehnenden Reaktionen des Umfelds auf kindliche Aggressionen tragen zur zunehmenden Verzweiflung von Eltern in dieser Situation bei.

Wir setzen uns im Workshop mit folgenden Fragestellungen auseinander:

  • Welche Ursachen können Aggressionen bei Kleinkindern haben?
  • Wie wird Aggression ausgelebt?
  • Haben Aggressionen eigentlich auch positive Effekte?
  • Wie können Eltern mit der Situation umgehen?

Die Teilnehmer sind herzlich eingeladen, Ihre eigenen Themen und Aspekte in den Workshop einzubringen.

Termin: Fr, 14. Juni 2019, 15 - 18 Uhr

Kursleitung: Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

 Familienberaterin  ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort: ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

  Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung: online im EKiZ

Datum 14-06-2019
Ende 14-06-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Stärken Sie das Selbstgefühl Ihres Kindes

Dieser Workshop ist eine Einführung in die Begriffe „Selbstwertgefühl“ und „Selbstvertrauen“ für Eltern, Pflege- und Adoptiveltern, Au-Pairs, Großeltern und Kinderbetreuungspersonen von Kindern im Alter von 0-13 Jahren.

Die Fähigkeit von Eltern ihr Kind wahrzunehmen und anzuerkennen, entscheidet darüber, wie das Kind sich selber erfährt und wie sich sein Selbstgefühl entwickeln kann. Auch Pflege- und Adoptiveltern können mit eben dieser Fähigkeit, mit ihrer eigenen Haltung und inneren Einstellung dazu beitragen. Ein gesundes Selbstgefühl ist die Voraussetzung für Wohlbefinden, Lebensfreude und Beziehungsfähigkeit.

Ein starkes Selbstwertgefühl erleichtert es Ihrem Kind auch mit neuen, schwierigen oder belastenden Situationen umzugehen, wie z.B. Kindergarten- oder Schulbeginn, Trennung von den Eltern, Gruppendruck unter Gleichaltrigen, Mobbing, Umgang mit Suchtmittel wie Alkohol und Drogen etc.

  • Wie kann Ihr Kind ein gesundes Selbstwertgefühl entwickeln!?
  • Wie vermeiden Sie das Selbstwertgefühl zu schwächen!?
  • Wie ein gesunder Selbstwert Beziehungen erleichtert!
  • Wie beeinflusst Ihr eigener Selbstwert den Selbstwert Ihres Kindes!?

Neben theoretischen Inhalten werden praktische Übungen präsentiert, Beispiele aus dem Alltag besprochen, um einen konkrete Umsatz in die Praxis zu ermöglichen und Literaturempfehlungen gegeben.

Termin:           28. Juni 2019, 15 - 18 Uhr

Kursleitung:    Mag. Bri Wysoudil-Dobrowsky (vormals Schrottmayer), Pädagogin, Mutter von drei Kindern

                        Familienberaterin ausgebildet bei Jesper Juul

Kursort:          ELTERN-KIND-ZENTRUM - Gilgegasse

            Piaristengasse 32, 1080 Wien

Kursbeitrag:    42,- €

Anmeldung:    online im EKiZ


Datum 28-06-2019
Ende 28-06-2019
Stelle (W) ELTERN-KIND-ZENTRUM Gilgegasse
Einzelheiten

Schnellanfrage

certificate

Wenn Sie Teil unseres Teams
werden möchten, informieren Sie sich
über unsere Weiterbildungsmöglichkeiten !

 

Copyright © 2017 familylab association